Die achten Klassen im Rotationspraktikum

Die 8. Klassen starteten am 29.02.2016 in ihr letztes GbF-Praktikum. Die 47 Schülerinnen und Schüler fuhren gemeinsam nach Aschaffenburg. Die ersten beiden Praktikumstage verbrachten die Schülerinnen und Schülerin in den Berufsfeldern Heizung/Sanitär, Gesundheit/Soziales, Kosmetik und Metall.

Im Bereich Heizung/Sanitär wurden Rohrstücke
sowie Gewinde hergestellt.

Bei Gesundheit/Soziales durften die Schülerinnen und Schüler Wahrnehmungs- und
Entspannungsübungen ausprobieren, Bandagen wurden angelegt und der Puls richtig gemessen. Am zweiten Tag machten sie einen Ausflug zur City-Galerie nach Aschaffenburg. Dort erfuhren die Kinder was es heißt, mit einer Beeinträchtigung zu leben.

Im Bereich Kosmetik lernten die Schülerinnen und Schüler das richtige Kämmen und wie man Lockenwickler eindreht.

In der Metallwerkstatt stellten die Schülerinnen und Schüler einen eigenen Schlüsselanhänger her.

Von Mittwoch bis Freitag waren nun die Bereiche Holz, Hotel, Wirtschaft und Farbe an der Reihe.

Die Gruppe des Bereichs Holz durften drei Werkstücke herstellen. Angefangen mit einem 3D-Vier gewinnt-Spiel bis hin zu einer Handycouch und einem Stiftehalter war im Bereich Holz alles dabei.

Das Berufsfeld Hotel wurde geprägt durch das richtige Eindecken eines Tisches. Ein selbstgebackener Zopfkuchen rundete diesen Bereich ab.

Die Wirtschaftler erstellten mit Hilfe einer Power-Point-Präsentation eine eigene Reiseroute.

Im Bereich Farbe probierten sich die Kinder zunächst an einer kleinen Holzleinwand aus. Später wurde diese mit den eigenen Handabdrücken bunt bemalt.

 

Aktuelle Seite: Home Schulleben Mittelschule Die achten Klassen im Rotationspraktikum