Wildtiere in der Turnhalle - Grundschulausstellung

wild01Das Wildlandmobil war da. Einige Meinungen dazu aus der Klasse 4b:

Sie hatten viele ausgestopfte Tiere, Plakate und Fotos dabei. Wir haben gesehen, wo die Waldtiere wohnen und sich verstecken.   (Marissa)

Mir hat die Ausstellung gut gefallen, weil wir dort viel über Tiere gehört haben. Es war toll, dass es so viele ausgestopfte Tiere gab. Die meisten Tiere sieht man nicht so oft in der freien Natur. Frau Stenger hat uns alles über die Tiere erzählt.  (Antonia)

Mir haben die ausgestopften Tiere gefallen. Interessant waren für mich die Baumstämme.  (Yannik)

Mir gefielen am besten die ausgestopften Tiere, Hase, Dachs, Mäusebussard und so weiter. (Dominik)

Mir haben die Tiere gefallen. Es war interessant. Ich war überrascht, die Ausstellung zu sehen. Mir haben auch die Äste gefallen, mir hat da alles gefallen, die Vögel, die Füchse und die Hasen. Es war da sehr schön. ... Ich habe am Anfang nicht gedacht, dass es da Schlangen gibt im Wald.     (Hüseyin)

Bei dem Wildlandmobil hat mir der Marder und das Schneehuhn sehr gefallen. Mir hat auch gefallen, wie der nette Herr uns das erklärt hat.      (Fabio)

Ich fand es sehr toll mit den Tieren, was es alles für Tiere gibt. Ich fand es auch sehr toll, dass die Tiere uns sehr gut erklärt wurden. Es war überraschend, wie viele Tiere es unter Wasser gibt.     (Bianca)

Mir haben die ausgestopften Tiere sehr gut gefallen. Sehr schön waren auch die Plakate. Eigentlich hat mir alles gefallen.     (Paul)

Ich fand, dass der Bussard toll war, weil man so einen Vogel selten so nah sieht. Mir haben auch die Füchse gut gefallen, weil ich noch nie einen Fuchs gesehen habe.      (Johannes)

Ich fand den Eisvogel toll, denn er hat so ein buntes Gefieder und einen langen Schnabel. Die verschiedenen Baumscheiben fand ich auch sehr schön, weil manche so glatt und manche rau waren. Es war auch interessant, was die Tiere alles fressen und was ihre Feinde sind.       (Ben)  

Mir hat die Ausstellung mit dem Fuchs gefallen. Die war sehr interessant. Aber die Vögel waren auch interessant.            (Alper)

Mir hat alles sehr gut gefallen und mich würde es sehr freuen, wenn ihr mal wieder kommen würdet.          (Michelle)

Weiterlesen: Wildtiere in der Turnhalle - Grundschulausstellung

Ehrung für GS Radler & Füchse

ehrungIn der letzten Woche wurden Schüler der Grundschule für ihre Teilnahme am internationalen Mathematik-Wettbewerb und am Radfahrtraining des ADAC geehrt.

Der Känguru Wettbewerb ist ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb für fast 6 Millionen Teilnehmer in mehr als 50 Ländern der einmal jährlich am 3. Donnerstag im März in allen Teilnehmerländern gleichzeitig stattfindet und als freiwilliger Klausurwettbewerb an den Schulen unter Aufsicht geschrieben wird. Er ist eine Veranstaltung, deren Ziel die Unterstützung der mathematischen Bildung an den Schulen ist, die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken und festigen und durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht fördern soll. Zum 17. Känguru-Wettbewerb knobelten am 17. März 2011 rund 870.000 Teilnehmer aus über 9.000 deutschen Schulen.

Für die meisten Kinder ist das Fahrrad das erste eigene Verkehrsmittel. Um damit im immer dichter werdenden Straßenverkehr sicher zu Recht zu kommen, bietet der ADAC Fahrradturniere für Mädchen und Jungen ab acht bis 15 Jahren an. Das Fahrkönnen der Kinder wird in acht verschiedenen Aufgaben überprüft und verbessert. Sie lernen Fahrtechniken und Verhaltensweisen die sie im Straßenverkehr beherrschen müssen.

Weiterlesen: Ehrung für GS Radler & Füchse

Schule macht Zeitung

SMZeitung2011Auch in diesem Jahr nahmen die beiden vierten Klassen wieder am Zeitungsprojekt des Main- Echos teil. Den Kindern machte das Projekt sichtlich Freude und es wurden auch von sonst weniger motivierten Schülern gern Artikel verfasst. Dabei empfanden es die Kinder als ausgesprochen motivierend ihre Erzeugnisse zeitnah in der wirklichen Tageszeitung wiederzufinden. Auch die attraktive Pressekonferenz mit einem Extremsportler, die Führung durch die Druckerei, sowie der Besuch des Redakteurs und das Klassenfoto wurden mit Spannung und Freude angenommen. Während der Dauer des Projekts von drei Wochen,  wurde das Main-Echo für jedes Kind in die Klasse geliefert und täglich ausgiebig gelesen. Dabei stärkten die Schüler ihre Lese- und Schreibkompetenz und nahmen Einblick in die Arbeit von Journalisten und die Entstehung von Printmedien.

Besuch im Maintaltheater Laudenbach

laudenbtheaterDie dritten und vierten Klassen besuchten am Montag, dem 4. Juli eine Vorstellung des Maintaltheaters Laudenbach. Gezeigt wurde ein Stück nach den Geschichten von „Pettersson und Findus“, das von den Akteuren mit Witz und Spielfreude aufgeführt wurde. Es gab viel zu lachen und bei herrlichem Wetter konnten die Kinder anschließend die Schauspieler vor dem Theaterzelt befragen und gemeinsame Bilder machen. Der Besuch einer Theatervorstellung im Landkreis ist in jedem Schuljahr eine beliebte Gewohnheit.

Hinter dem "Weiterlesen" gibt es ein Bild der Klasse von Herrn Kullik mit den Schauspielern. Dabei waren, wie erwähnt, alle 3. und 4. Klassen.

 

 

Weiterlesen: Besuch im Maintaltheater Laudenbach

Ein Rückblick auf Methodenwoche & Sponsorenlauf

felix bericht 01felix bericht 02

Aktuelle Seite: Home Schulleben Grundschule