Waldausflug der 3. Klassen zu den Ameisen

Am Donnerstag, den 6.7., unternahmen die beiden dritten Klassen der Kardinal-Döpfner-Grundschule mit ihren Klassenlehrerinnen einen Ausflug in den Wald. In der Früh um 7:45 ging es direkt los.
Nach einer anstrengenden Wanderung erreichten wir unser Ziel am Waldrand, die Ameisenhügel. Die beiden Ameisenexperten und –schutzwarte Herr Kern und Herr Krüger warteten dort schon auf uns. Sie hatten verschiedene Naturspielstationen im Vorfeld aufgebaut und ihre Infoplakate zur Ameise positioniert.
Nachdem sich alle Kinder während einer kurzen Vesperpause gestärkt hatten, wurden die zwei Klassen geteilt und gingen an die Spielstationen bzw. mit den Ameisenexperten.
Die Naturspiele machten allen Kindern sehr viel Spaß und halfen ihnen, sich in die Welt der Ameisen hineinzudenken. So transportierten die Kinder in Schöpflöffeln Wasser wie Arbeiterameisen „Honigtau“, nahmen durch ein Rohr die Welt wie eine Ameise eingeschränkt war, erledigten Fühlaufträge u. ä. .
Bei Herr Kern und Herr Krüger erfuhren sie alles Wichtige zum Leben der Waldameisen.
Zufrieden ging es um 11:00 wieder zurück an die Schule. Der Ausflug war für alle ein tolles Erlebnis.


Miriam Baumann

GS Kreissportfest in Bürgstadt 2017

Am Dienstag, den 4.7., fand in Bürgstadt das Grundschul-Kreissportfest der Leichtathletik statt. Dafür wurden 18 Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen der Kardinal-Döpfner-Grundschule wegen ihrer guten Trainingsergebnisse im Rahmen des Sportunterrichts ausgewählt.
Acht Schülerinnen und Schüler vertraten die Schule im klassischen Dreikampf (Sprinten, Springen, Werfen) und acht Kinder starteten an alternativen Wettbewerben, z.B. im Medizinballstoßen, Sackhüpfen, Ausdauerlauf mit Zielwerfen, Bananenkistenstaffel u.v.m. . Außerdem waren zwei Ersatzsportler mitgereist. Alle Leichtathleten waren mit Feuereifer bei der Sache, gaben ihr Bestes, erzielten prima Leistungen und wurden kräftig von ihren Teamkollegen angefeuert.
Am Ende des Tages sprang ein guter 10. Platz heraus, womit alle Schülerinnen und Schüler sehr zufrieden waren. Etwas erschöpft von der Hitze und den sportlichen Anstrengungen ging es dann mit dem Bus zurück nach Großwallstadt.

Miriam Baumann und Anna Fecher

Adventsfrühstück in der Mensa

In der Grundschule wurde zum Frühstück geladen. Die Viertklässler konnten am Freitagmorgen ihre Patenkinder aus der ersten Klasse zur „Schlacht am Kalten Buffet“ führen. Doch wie im Advent zu wünschen, ging alles gesittet und erfreulich über die Bühne. Immerhin waren es ja über 50 Kinder. An liebevoll mit Servietten und weihnachtlichem Dekor gedeckten Tischen tafelten die Kinder eine Stunde lang bis zur Pause. Die Großen halfen den Kleinen und keiner brauchte zu verzichten. Einige Mütter der vierten Klasse hatten dankenswerterweise mehr als reichlich alles aufgebaut, was zu einem zünftigen Frühstück gehört: Brötchen, Brot, Wurst, Käse, Marmeladen, Obst, Tomaten, Gurken, Kakao, und Kinderpunsch. Obendrein gab es noch Plätzchen, die die Kinder selbst zum Teilen mit den anderen mitgebracht hatten. Zum Schluss kehrten alle zufrieden und gestärkt in ihr Klassenzimmer zurück. In heiterer Stimmung konnte der weitere Tag in Angriff genommen werden. Unsere neue Mensa erwies sich einmal mehr als idealer Ort für solche Höhepunkte des Schullebens.

Adventsansingen 2016

Am 5. Dezember fand in der Aula der Grundschule das erste Adventsansingen statt. Passend zum Datum rankten sich die Vorträge der Schüler und Schülerinnen rund um das Thema „Nikolaus“. Nach einem gemeinsamen Adventlied sangen beide dritten Klassen davon, dass sie zwar oft einen Weihnachtsmann gesehen hätten, aber das Ganze nicht so richtig verstehen könnten: „Denn mit den Weihnachtsmännern, da ist das sehr verflixt. Woher soll ich denn wissen, wer der richtige ist?“ Um die Kinder auf die richtige Spur zu lenken, lasen die Viertklässler die Legende vom Nikolaus vor. Die Klasse 1b brachte das Lied „Heiliger Nikolaus“ auf Bayerisch zum Vortrag und die Klasse 1a gab ein Nikolausgedicht zum Besten. Zum Abschluss sangen alle Grundschüler miteinander „Lasst uns froh und munter sein!“ und waren nun bestens für einen Nikolausbesuch gerüstet.

Erster Schultag für die Schulanfänger 2016

So ein erster Schultag ist aufregend, für die Kinder, deren Eltern und die Lehrer. Alles begann mit dem Gottesdienst, bei dem die neuen Schüler der KDS gleich etwas wichtiges lernten: "Ich bin bei dir!" Das das ab jetzt nicht nur Mama und Papa sind, sondern mit göttlichem Segen auch die Mitschüler, die Lehrer und die Schulgemeinschaft der KDS, war für "Kleinen" ein erster Schritt im neuen Schuljahr 2016/17. Bevor es in die Schule ging, wurden die Erstklässler noch von ihren ehemaligen Kameraden aus dem Kindergarten verabschiedet, die ihnen kräftig zuwinkten. Mit großen Augen, manche etwas unsicher, andere voller Vorfreude versammelte man sich in der Aula und schickte Mama und Papa dann "endlich zum Kaffee trinken", so dass die Kinder mit den Lehrerinnen Beate Stadtmüller und Angela Ehemann in die Klassen gehen konnten. Den Abschluss des Tages bildeten dann die fliegenden Schultüten an den bunten Luftballons.

Weitere Bilder nach dem

Weiterlesen: Erster Schultag für die Schulanfänger 2016

Aktuelle Seite: Home Schulleben Grundschule